März 1920.

Seit März 1920 bestanden etwa eintausend zweihundertfünf Monate (1,205.3). Diesen März begann mit dem Montag (10. Woche) und endete mit Mittwoch (14. Woche). Analysierte März hatten 31 Tagen und 4 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für März 1920 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31  

Veranstaltungen im März 1920 stattgefunden

We found 70 events occured in März month in 1920.
1. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das ungarische Parlament wählt Miklós Horthy als Reichsverweser zum provisorischen Staatsoberhaupt.
1. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Simon Ignatius Pimenta, indischer Erzbischof von Bombay und Kardinal
3. März 1920 (Kategorie: Geboren *), James Doohan, US-amerikanischer Schauspieler
3. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Julius Boros, ungarisch-US-amerikanischer Berufsgolfspieler
3. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Tony Gaze, australischer Flieger und Autorennfahrer
3. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Theodor Philipsen, dänischer Maler
4. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Jean Lecanuet, französischer Politiker
4. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Pierre Mamie, Bischof von Lausanne
5. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Walter Ried, deutscher Chemiker
6. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Heinz-Herbert Karry, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, Attentatsopfer
6. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Heinrich von Salisch, deutscher Forstmann
6. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Max Fürbringer, deutscher Anatom, Ornithologe und Mediziner
7. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Der syrische Nationalkongress proklamiert Faisal I. zum König von Syrien. Die Kolonialmächte Frankreich und Großbritannien durchkreuzen jedoch das arabische Unabhängigkeitsstreben über den Völkerbund. Frankreich erhält das Völkerbundmandat für Syrien und Libanon. König Faisal geht im Juli nach einer verlorenen Schlacht gegen französische Truppen ins Exil.
7. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Alexander Wassiljewitsch Adrianow, russischer Gelehrter
7. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Ernst Wagner, deutscher Prähistoriker
8. März 1920 (Kategorie: Geboren *), George Keith Batchelor, australischer Mathematiker und Physiker
9. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Wirtschaft ), Erik Liebreich erhält ein deutsches Patent für ein Verfahren zur elektrolytischen Abscheidung von metallischem Chrom, die Grundlage für das Verchromen durch Chromelektrolyte.
9. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Gerald „Jerry“ Byrd, US-amerikanischer Countrysänger und Musiker
10. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Boris Vian, französischer Schriftsteller, Jazztrompeter und Schauspieler
10. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Julio Bolbochán, argentinischer Schachspieler
11. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Nicolaas Bloembergen, US-amerikanischer Physiker
12. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Am späten Abend und in der Nacht marschieren meuternde Reichswehr-Offiziere mit ihren Leuten nach Berlin. Der abgesetzte General Walther von Lüttwitz steuert die Operation, die den Auftakt zum Kapp-Putsch bildet.
13. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Wolfgang Kapp erklärt die demokratisch gewählte deutsche Reichsregierung unter Gustav Bauer für abgesetzt und die Nationalversammlung für aufgelöst und erklärt sich nach der militärischen Besetzung des Berliner Regierungsviertels zum Reichskanzler. Nur vier Tage später bricht der Kapp-Putsch zusammen.
14. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Bei der Volksabstimmung in Schleswig in der zweiten Zone (Mittelschleswig) stimmen 80 % für den Verbleib bei Deutschland. Da sich die Bevölkerung bei der bereits am 10. Februar 1920 erfolgten Abstimmung in der ersten Zone (Nordschleswig) für Dänemark entschieden hatte, wird Schleswig (auch Sønderjylland) somit in einen dänischen Nord- und einen deutschen Südteil aufgeteilt.
15. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Im Deutschen Reich findet als Reaktion auf den Kapp-Putsch der bislang größte Generalstreik statt. 12 Millionen Menschen folgen einem Aufruf verschiedener Organisationen und Parteien. Im Westen bricht sich der Ruhraufstand Bahn.
15. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Edward Donnall Thomas, US-amerikanischer Mediziner
15. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Edmund Reitter, deutscher Entomologe, Schriftsteller und Kaufmann
15. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Rudolf Berthold, deutscher Jagdflieger im Ersten Weltkrieg, Freikorpsführer, Teilnehmer am Kapp-Putsch
16. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Buster Ramsey, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
16. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Dorothea Binz, deutsche Oberaufseherin im Konzentrationslager Ravensbrück
16. März 1920 (Kategorie: Geboren *), John Addison, britischer Komponist
16. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Tonino Guerra, italienischer Lyriker und Drehbuchautor
16. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Traudl Junge, deutsche Privatsekretärin Adolf Hitlers
17. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), In Berlin bricht der Kapp-Putsch gegen die Regierung der Weimarer Republik zusammen. Den Putschisten Wolfgang Kapp und Walther von Lüttwitz gelingt jedoch die Flucht ins Ausland. Die am Putsch maßgeblich beteiligte Brigade Ehrhardt wird von Reichswehrminister Gustav Noske als Ordnungsmacht in Berlin belassen.
17. März 1920 (Kategorie: Geboren *), José Sánchez, Erzbischof von Nueva Segovia und Kardinal
17. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Mujibur Rahman, Gründer von Bangladesch
17. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Filippo Giustini, italienischer römisch-katholischer Theologe, päpstlicher Geheimkämmerer und Kardinal
18. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Linda Dégh, ungarische Folkloristin
19. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Im Kongress der Vereinigten Staaten scheitert die Ratifikation des Versailler Vertrags und der Beitritt der USA zum Völkerbund.
19. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Albert Stief, deutscher Dreher und Minister der DDR
19. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Albert Walter, deutscher Politiker, MdB
19. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Karl Biehlig, deutscher Hornpädagoge und -professor
20. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Marian McPartland, britische Jazzpianistin
20. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Werner Klemperer, deutsch-US-amerikanischer Schauspieler und Musiker
21. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), In der Schweiz wird eine Volksinitiative für Verbot von Casinos angenommen.
21. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Mario Cecchi Gori, italienischer Filmproduzent
21. März 1920 (Kategorie: Geboren *), ric Rohmer, französischer Film- und Theaterregisseur
22. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Der deutsche Reichswehrminister des Kabinetts Bauer, Gustav Noske, muss infolge des Kapp-Putsches zurücktreten, weil ihm Unterstützung der Konterrevolution vorgeworfen wird.
22. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Helmut Winschermann, deutscher Oboist, Hochschullehrer und Dirigent
22. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Ludvík Kundera, tschechischer Schriftsteller
22. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Rudolf Bohren, Schweizer Theologe
22. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Werner Klemperer, deutsch-US-amerikanischer Schauspieler und Musiker
22. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Mihael Lendovšek, slowenischer Schriftsteller und Theologe
22. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Nathan Zuntz, deutscher Mediziner
23. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Alfred Böhm, österreichischer Schauspieler
23. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Arthur Grundmann, deutscher Politiker, MdB
24. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Gene Nelson, US-amerikanischer Filmregisseur und -produzent
24. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Mieczysław Pemper, deutscher Zeitzeuge im Zeiten Weltkrieg
24. März 1920 (Kategorie: Geboren *), René Acht, Schweizer Maler und Grafiker
25. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Verbindungsstudenten aus Marburg ermorden in der Nähe der thüringischen Stadt Mechterstädt 15 Arbeiter, die sie zuvor wegen „Widerstands gegen den Kapp-Putsch“ verhaftet haben. Die Täter, unter ihnen Bogislav von Selchow und Otmar Freiherr von Verschuer, werden noch im gleichen Jahr wegen der Morde von Mechterstädt freigesprochen.
25. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Arthur Wint, jamaikanischer Leichtathlet, Olympiasieger
27. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das Kabinett Bauer muss als Folge des Kapp-Putsches zurücktreten. Nachfolger von Gustav Bauer als Reichskanzler der Weimarer Republik wird der bisherige Außenminister Hermann Müller. Das Kabinett Müller I bleibt jedoch nur bis zum 21. Juni im Amt.
27. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Max Absmeier, deutscher römisch-katholischer Prälat
29. März 1920 (Kategorie: Ereignisse/Wirtschaft ), Croydon Aerodrome wird als Londons Hauptflughafen eröffnet.
30. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Walt Szot, US-amerikanischer American-Football-Spieler
31. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Hubert Bradel, deutscher Hornist
31. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Rolf Boysen, deutscher Schauspieler
31. März 1920 (Kategorie: Geboren *), Yvette Z’Graggen, Schweizer Schriftstellerin
31. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Lothar von Trotha, deutscher General der Infanterie
31. März 1920 (Kategorie: Gestorben ), Paul Bachmann, deutscher Mathematiker


Kalender März 1920.



  März 1920  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi