November 1974.

Seit November 1974 bestanden etwa fünfhundertfünfundvierzig Monate (545.1). Diesen November begann mit dem Freitag (44. Woche) und endete mit Samstag (48. Woche). Analysierte November hatten 30 Tagen und 4 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für November 1974 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30  

Veranstaltungen im November 1974 stattgefunden

We found 82 events occured in November month in 1974.
1. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das Homeland QwaQwa erhält von Südafrika die Selbstverwaltung übertragen.
1. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Emma George, australische Stabhochspringerin
1. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Paul Smalian, deutscher Kunstmaler
2. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Karin Anna Cheung, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
2. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Nelly, US-amerikanischer Rapper
2. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Jean Dansereau, kanadischer Pianist und Musikpädagoge
3. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Benedict Akwuegbu, nigerianischer Fußballspieler
3. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Ralf Schmitz, deutscher Komiker und Schauspieler
3. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Tariq Abdul-Wahad, französischer Basketballspieler
4. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Markus Kullig, deutscher Fußballspieler
5. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Angela Gossow, Sängerin der Band Arch Enemy
5. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Dado Pršo, kroatischer Fußballspieler
5. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Jane Saville, australische Leichtathletin
5. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Jerry Stackhouse, US-amerikanischer Basketballspieler
5. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Raphael Urweider, Schweizer Schriftsteller, Regisseur und Musiker
5. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Ryan Adams, US-amerikanischer Musiker und Songwriter
6. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Frank Vandenbroucke, belgischer Radrennfahrer
6. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Kamil Susko, slowakischer Fußballspieler
7. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Eric Linklater, britischer Schriftsteller aus Schottland
8. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Masashi und Seishi Kishimoto, japanische Mangaka
8. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Ivory Joe Hunter, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber
9. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Nach 58 Tagen Hungerstreik stirbt RAF-Mitglied Holger Meins in der Justizvollzugsanstalt Wittlich.
9. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Alessandro Del Piero, italienischer Fußballspieler
9. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Sven Hannawald, deutscher Skispringer
9. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Holger Meins, deutscher Terrorist (RAF)
10. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), In Berlin wird Kammergerichtspräsident Günter von Drenkmann nach einem Handgemenge mit in sein Haus eingedrungenen Tätern durch Schüsse schwer verletzt und stirbt im Krankenhaus. Zur Tat bekennt sich die der RAF zugerechnete Bewegung 2. Juni. Die Täter bleiben unidentifiziert.
10. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Giulia Siegel, deutsches Model, Fernsehmoderatorin, DJane und Schauspielerin
10. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Wolfgang Schadewaldt, deutscher Altphilologe und Literaturwissenschaftler, Autor und Übersetzer
11. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), Die Forschergruppen um Burton Richter und Samuel Chao Chung Ting stellen gemeinsam ihren unabhängig voneinander gelungenen Nachweis des J/ψ-Elementarteilchens vor.
11. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Leonardo DiCaprio, US-amerikanischer Filmschauspieler
11. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Matthias Knop, deutscher Comedian und Moderator
12. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Alessandro Birindelli, italienischer Fußballspieler
12. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Tyrone Marshall, jamaikanischer Fußballspieler
13. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Der Chef der palästinenschen Widerstandsorganisation PLO, Jassir Arafat, fordert bei der UNO Freiheit für sein Land und spricht sich gegen den Zionismus aus.
13. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Christian Giménez, argentinischer Fußballspieler
13. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Karen Silkwood, US-amerikanische Gewerkschafterin und Umweltaktivistin
13. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Vittorio De Sica, italienischer Schauspieler und Regisseur
14. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Karsten Wöhler, deutscher Handballspieler und -funktionär
14. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Michael Gwosdz, deutscher Politiker, MdL
14. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Sérgio Conceição, portugiesischer Fußballspieler
15. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Der Rat der OECD beschließt nach den Erfahrungen der Ölkrise die Errichtung der Internationalen Energieagentur, die von 16 Gründungsmitgliedern gestützt wird.
15. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Chad Kroeger, kanadischer Sänger und Gitarrist (Nickelback)
15. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Oleksij Ajdarow, ukrainischer Biathlet
15. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Roland Schmaltz, deutscher Schachgroßmeister
16. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), Die Arecibo-Botschaft an mögliche Außerirdische wird in Form eines Radiowellen-Signals vom Arecibo-Observatorium aus ins All gesendet.
16. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Brooke Elliott, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
16. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Paul Scholes, englischer Fußballspieler
17. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Aldo Gonzalez, US-amerikanischer Schauspieler
17. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Leslie Bibb, US-amerikanische Schauspielerin und Fotomodell
17. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Ursula Herking, deutsche Schauspielerin
18. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), 5.000 Menschen kommen zur Beerdigung des RAF-Mitglieds Holger Meins in Hamburg-Stellingen.
18. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Chloë Sevigny, US-amerikanische Schauspielerin
18. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Petter Solberg, norwegischer Rallyefahrer
18. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Sven Felski, deutscher Eishockeyspieler
18. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Juan Francisco García, dominikanischer Komponist
19. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Juli Fernández, andorranischer Fußballspieler
20. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Katastrophen ), Eine Boeing 747-130 der Lufthansa verunglückt beim Start vom Flughafen Jomo Kenyatta International in Nairobi, Kenia. 59 der 157 Personen an Bord sterben.
20. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Cláudio Husaín, argentinischer Fußballspieler
20. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Daniela Anschütz-Thoms, deutsche Eisschnellläuferin und Olympiasiegerin
20. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Florian David Fitz, deutscher Schauspieler
20. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Kurt Krömer, deutscher Schauspieler
20. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Stefen Schmitt, deutscher Filmeditor
20. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Laura Carola Mazirel, niederländische Juristin, Autorin, Widerstandskämpferin
21. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Zwei der IRA zugerechnete Bombenanschläge von Birmingham verursachen 21 Tote und 182 Verletzte.
21. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Frank Martin, schweizerischer Komponist
21. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Louis Bailly, kanadischer Violinist und Musikpädagoge
21. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Marco Bontá, chilenischer Maler
22. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Finian Maynard, irischer Windsurfer
23. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Saku Koivu, finnischer Eishockeyspieler
25. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Kaspar Singer, schweizerischer Cellist
25. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Kenneth Mitchell, kanadischer Schauspieler
25. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Nick Drake, britischer Musiker, Sänger und Songschreiber
25. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Sithu U Thant, birmanischer Politiker, dritter UN-Generalsekretär
28. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Apl.de.ap, US-amerikanischer Rapper
29. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Ulrike Meinhof wird als Mitglied der Rote Armee Fraktion zu acht Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.
29. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Melanie Hoffmann, deutsche Fußballspielerin
29. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Susanne Petersen, deutsche Handballspielerin
29. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Ludwig Preller, deutscher Volks- und Sozialwissenschaftler, Politiker, MdL, MdB, Landesminister
30. November 1974 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), In Hadar, Äthiopien, wird mit Lucy ein gut erhaltener Australopithecus afarensis gefunden, der weitere Aufschlüsse über die Stammesgeschichte des Menschen zulässt.
30. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Arnaud Vincent, französischer Motorradrennfahrer
30. November 1974 (Kategorie: Geboren *), Michael Knutson, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
30. November 1974 (Kategorie: Gestorben ), Reinhold Ewald, deutscher Lehrer und Maler des Expressionismus


Kalender November 1974.



  November 1974  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi