April 1916.

Seit April 1916 bestanden etwa eintausend zweihundertneunundfünfzig Monate (1,259.1). Diesen April begann mit dem Samstag (13. Woche) und endete mit Sonntag (17. Woche). Analysierte April hatten 30 Tagen und 5 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für April 1916 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30  

Veranstaltungen im April 1916 stattgefunden

We found 42 events occured in April month in 1916.
1. April 1916 (Kategorie: Ereignisse/Kultur ), Die Schneider von Schönau, eine komische Oper in drei Akten des niederländischen Komponisten Jan Brandts-Buys mit dem Libretto von Ignaz Michael Welleminsky, wird an der Dresdner Hofoper uraufgeführt. Die Oper verschafft dem Komponisten einen internationalen Erfolg
1. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Otto Schulmeister, österreichischer Publizist, Chefredakteur und Herausgeber
2. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Oleg Lundstrem, russischer Jazz-Musiker
3. April 1916 (Kategorie: Ereignisse/Natur und Umwelt ), Der Meteorit von Treysa schlägt in Nordhessen ein. Es handelt sich um einen der größten in Deutschland niedergegangenen Meteoriten.
5. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Gregory Peck, US-amerikanischer Schauspieler
7. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Robert Freytag, österreichischer Schauspieler und Regisseur
9. April 1916 (Kategorie: Gestorben ), Wilhelm Sauer, deutscher Orgelbauer
10. April 1916 (Kategorie: Ereignisse/Sport ), Die Professional Golfers Association of America, der US-amerikanische Verband der Berufsgolfer, wird in New York City gegründet.
10. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Bel Abbey, US-amerikanischer Indianerforscher und Volkskundler
11. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Alberto Ginastera, argentinischer Komponist
11. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Hartwig Zürn, deutscher Prähistoriker und Landeskonservator
12. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Heinz Werner, deutscher Fußballspieler und -trainer
12. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Russell Garcia, US-amerikanischer Komponist und Arrangeur
14. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Paul Bürks, deutscher Schauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher
14. April 1916 (Kategorie: Gestorben ), Gina Krog, norwegische Frauenrechtlerin
16. April 1916 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die türkische Armee und Bevölkerung verlassen Trapezunt. Mit dem folgenden Einzug russischer Soldaten steht die Stadt über 450 Jahre nach dem Ende des gleichnamigen Staates erneut unter der Verwaltung eines orthodoxen Kaiserreiches.
17. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Helenio Herrera, argentinischer Fußballtrainer
17. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Sirimavo Bandaranaike, sri-lankische Premierministerin
19. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Bruno Chizzo, italienischer Fußballspieler
19. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Gerhard Wendland, deutscher Schlagersänger
20. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Phil Walters, US-amerikanischer Autorennfahrer
22. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Yehudi Menuhin, US-amerikanisch-britischer Violinist und Dirigent
23. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Ludwig Jedlicka, österreichischer Historiker
24. April 1916 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Vor dem Hauptpostamt in Dublin verliest Patrick Pearse im Namen einer Provisorischen Irischen Regierung die Oster-Proklamation und setzt damit den Auftakt zum Osteraufstand in Irland.
24. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Lou Thesz, US-amerikanischer Wrestler
25. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Luis Herrera de la Fuente, mexikanischer Dirigent und Komponist
26. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Eyvind Earle, US-amerikanischer Maler
26. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Morris L. West, australischer Schriftsteller
26. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Werner Bischof, Schweizer Fotograf
27. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Enos Slaughter, US-amerikanischer Baseballspieler
27. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Jan Rychlík, tschechischer Komponist
27. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Peter Keetman, deutscher Fotograf
27. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Sigurd Lunde, norwegischer Bischof, Komponist, Schriftsteller
27. April 1916 (Kategorie: Gestorben ), Bruno Schmitz, deutscher Architekt
28. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Ferruccio Lamborghini, italienischer Ingenieur, Unternehmer, Winzer und Automobilkonstrukteur
29. April 1916 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Nach fünftägigen Kämpfen kapitulieren die Aufständischen des Osteraufstandes in Irland. Die Kämpfe der Irish Volunteers unter Patrick Pearse und der Irish Citizen Army von James Connolly gegen die britische Armee hat über 1.000 Menschenleben gekostet.
29. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Lars Korvald, norwegischer Staatsminister
30. April 1916 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn führen als weltweit erste Länder die Sommerzeit ein, um die Stundenzahl an nutzbarem Tageslicht zu vergrößern.
30. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Claude Elwood Shannon, US-amerikanischer Mathematiker
30. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Otto Bertram, deutscher Offizier
30. April 1916 (Kategorie: Geboren *), Phil Brown, US-amerikanischer Schauspieler
30. April 1916 (Kategorie: Gestorben ), Paul Schlenther, deutscher Theaterkritiker, Schriftsteller und Theaterdirektor


Kalender April 1916.



  April 1916  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi