März 1936.

Seit März 1936 bestanden etwa eintausend zwanzig Monate (1,020.2). Diesen März begann mit dem Sonntag (09. Woche) und endete mit Dienstag (14. Woche). Analysierte März hatten 31 Tagen und 5 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für März 1936 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31  

Veranstaltungen im März 1936 stattgefunden

We found 88 events occured in März month in 1936.
1. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Ursula von Brockdorff, deutsche Politikerin, Sozialministerin von Schleswig-Holstein
2. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Buell Neidlinger, US-amerikanischer Kontrabassist, Cellist und Hochschullehrer
3. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Theodor Albin Findeisen, deutscher Kontrabassist und Pädagoge
4. März 1936 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), In Friedrichshafen startet das Luftschiff Hindenburg zu seinem ersten Probeflug über den Bodensee.
4. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Aribert Reimann, deutscher Komponist
4. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Jim Clark, schottischer Rennfahrer
4. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Eduard Zarncke, deutscher Altphilologe
4. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Ruben Liljefors, schwedischer Komponist
5. März 1936 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), Der Prototyp des einsitzigen Abfangjägers Supermarine Spitfire absolviert seinen Erstflug.
5. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Canaan Banana, simbabwischer Staatspräsident und Priester
5. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Manfred Lepa, deutscher Richter am Bundesgerichtshof
6. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Elmar Schloter, deutscher Organist und Dirigent
6. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Jorge Abbondanza, uruguayischer Kulturjournalist, Kritiker und Künstler
7. März 1936 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), In Übertretung der Verträge von Locarno und des Vertrags von Versailles besetzt das nationalsozialistische Deutschland das Rheinland wieder. Die Rheinlandbesetzung ist Hitlers zweiter Verstoß gegen den Versailler Vertrag nach der Einführung der Allgemeinen Wehrpflicht.
7. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Bruno Müller-Oerlinghausen, deutscher Psychopharmakologe
7. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Georges Perec, französischer Schriftsteller
7. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Julio Terrazas Sandoval, bolivianischer Priester, Erzbischof von Santa Cruz de la Sierra und Kardinal
7. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Loren Wilber Acton, US-amerikanischer Physiker
8. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Gabor Szabo, ungarischer Jazz-Gitarrist
8. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Martin Scharfe, deutscher Volkskundler
8. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Rudolf Much, österreichischer germanistischer und skandinavistischer Mediävist, Altphilologe und Religionswissenschaftler
9. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Gerhard Ammann, österreichischer Politiker
9. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Mickey Gilley, US-amerikanischer Country-Sänger und Pianist
9. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Eduard Stucken, deutscher Schriftsteller
9. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Sidney Catts, US-amerikanischer Politiker
9. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Yukteswar Giri, indischer Yogi und Guru
10. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Alfredo Zitarrosa, uruguayischer Säger, Dichter und Journalist
10. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Johanna Lüttge, deutsche Leichtathletin
10. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Karl-Bernhard Schmitz, deutscher Richter am Bundesgerichtshof
10. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Samuel Danishefsky, US-amerikanischer Chemiker
10. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Sepp Blatter, Präsident des Weltfußballverbandes FIFA
10. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Peter Emil Isler, Schweizer Politiker
11. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Antonin Scalia, US-amerikanischer Jurist, beisitzender Richter am Supreme Court of the United States
11. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Harald zur Hausen, deutscher Mediziner und Nobelpreisträger
12. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Eddie Sutton, US-amerikanischer Basketballtrainer
13. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Lothar Ahrendt, deutscher General, Minister des Inneren der DDR
15. März 1936 (Kategorie: Ereignisse/Sport ), Dem Österreicher Sepp „Bubi“ Bradl gelingt im slowenischen Planica mit einer Weite von 101 m der erste Sprung eines Menschen mit Skiern über 100 m.
15. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Francisco Ibáñez, spanischer Comiczeichner
15. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), John Scott Haldane, britischer Physiologe
16. März 1936 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Vor dem Wiener Landesgericht beginnt der „Große Sozialistenprozess“, ein Hochverratsprozess gegen Karl Hans Sailer, Maria Emhart und weitere Mitglieder der nach dem austrofaschistischen Verbot der Sozialdemokratischen Partei im Untergrund agierenden Revolutionären Sozialisten.
16. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Elisabeth Volkmann, deutsche Schauspielerin
16. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Marguerite Durand, französische Schauspielerin, Journalistin und Frauenrechtlerin
17. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Jürgen Hentsch, deutscher Schauspieler
17. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Ken Mattingly, US-amerikanischer Astronaut
17. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Klaus Lohmann, deutscher Politiker
17. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Ladislav Kupkovič, slowakischer Komponist und Dirigent
18. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Frederik Willem de Klerk, Präsident der Republik Südafrika
18. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Kai Fischer, deutsche Film- und Fernsehschauspielerin und Autorin
18. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Eleftherios Venizelos, griechischer Premierminister
19. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Ben Lexcen, australischer Yachtkonstrukteur und Designer
19. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Eduard Gufeld, ukrainischer Schachspieler
19. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Heinrich Neisser, österreichischer Politiker
19. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Ursula Andress, Schweizer Schauspielerin
20. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Lee Perry, jamaikanischer Musikproduzent
21. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Mike Westbrook, britischer Jazzmusiker
21. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Alexander Konstantinowitsch Glasunow, russischer Komponist
22. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Hans Burghart, deutscher Arzt
22. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Roger Whittaker, britischer Sänger und Liedermacher
23. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Wolfgang Fritz Haug, deutscher Philosoph
24. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Alex Olmedo, peruanischer Tennisspieler
24. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Makino Shinʼichi, japanischer Schriftsteller
25. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Carl Kaufmann, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
25. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Giora Feidman, argentinischer Klarinettist
26. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Erich Urbanner, österreichischer Komponist und Musikpädagoge
26. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Jürgen Meyer, deutscher Politiker, MdB
26. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Luz María Aguilar Torres, mexikanische Schauspielerin
26. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Adolf II., Fürst zu Schaumburg-Lippe
27. März 1936 (Kategorie: Ereignisse/Kultur ), Am Stadttheater Zürich erfolgt die Uraufführung der komischen Oper Rossini in Neapel von Bernhard Paumgartner.
27. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Edeltraud Eiberle, deutsche Leichtathletin
27. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Leonore Ackermann, deutsche Politikerin
27. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Malcolm Goldstein, US-amerikanischer Komponist, Violinist und Improvisationsmusiker
27. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Otmar Issing, deutscher Ökonom, Bankmanager, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB)
28. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Amancio Ortega, spanischer Textilunternehmer
28. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Mario Vargas Llosa, peruanischer Schriftsteller und Politiker
28. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Veronika Fitz, bayerische Volksschauspielerin
29. März 1936 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Im Deutschen Reich findet eine Reichstagswahl statt, bei der die Nationalsozialisten nach offiziellem Ergebnis 98,8 Prozent der Stimmen erhalten.
29. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Andree Anderson, US-amerikanische Eiskunstläuferin
29. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Danny Marino, italienischer Liedtexter, Chanson- und Schlagersänger
29. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Horst Podlasly, deutscher Fußballtorhüter
29. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Mogens Camre, dänischer Politiker, Europaabgeordneter
29. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Renato Arlati, Schweizer Schriftsteller
29. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Richard Rodney Bennett, britischer Komponist und Pianist
30. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Erwin J. Haeberle, deutscher Sexualwissenschaftler
30. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Robert C. Jones, US-amerikanischer Cutter und Drehbuchautor
30. März 1936 (Kategorie: Gestorben ), Karel Hoffmann, tschechischer Geiger und Musikpädagoge
31. März 1936 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die Schlacht von Mai Ceu, in der die Italiener Kriegsverbrechen durch den massiven Abwurf von Senfgas (Lost) begehen, entscheidet den Italienisch-Abessinischen Krieg endgültig zu Gunsten Italiens. Äthiopien wird Teil der Kolonie Italienisch-Ostafrika.
31. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Aung Thwin, myanmarischer Bildhauer
31. März 1936 (Kategorie: Geboren *), Marge Piercy, US-amerikanische Schriftstellerin


Kalender März 1936.



  März 1936  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi