Januar 1943.

Seit Januar 1943 bestanden etwa neunhundertfünfundsiebzig Monate (975.4). Diesen Januar begann mit dem Freitag (53. Woche) und endete mit Sonntag (04. Woche). Analysierte Januar hatten 31 Tagen und 5 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für Januar 1943 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31  

Veranstaltungen im Januar 1943 stattgefunden

We found 128 events occured in Januar month in 1943.
1. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Auf Vorschlag des Deutschen Normenausschusses beginnt die Woche in Deutschland jeweils sonntags um 0:00 Uhr und endet am darauf folgenden Samstag um 24:00 Uhr. Erst 1976 wird der Wochenbeginn auf Montag umgestellt.
1. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Allan Starski, polnischer Szenenbildner
1. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Antonio Juliano, italienischer Fußballspieler
1. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Mohamed Mahmoud Ould Louly, mauretanischer Staatspräsident
1. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Richard Sennett, US-amerikanischer Soziologe
1. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Stanley Kamel, US-amerikanischer Schauspieler
1. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Arthur Ruppin, deutsch-palästinensischer Soziologe und Zionist
2. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Barış Manço, türkischer Sänger, Komponist und Fernsehmoderator
2. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Filiz Akın, türkische Schauspielerin
3. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Michael Zager, US-amerikanischer Produzent, Komponist und Musiker (The Michael Zager Band)
3. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Mouloud Hamrouche, algerischer Politiker
3. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Reinhold Massag, deutscher Autor und Schauspieler
3. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Van Dyke Parks, US-amerikanischer Musiker, Komponist und Arrangeur
4. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Egon Schultz, Unteroffizier der Grenztruppen der DDR
4. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Emil Zopfi, Schweizer Autor
4. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Horacio Serpa, kolumbianischer Politiker
4. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Marina Michailowna Raskowa, sowjetische Pilotin
5. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Carolyn Schuler, US-amerikanische Schwimmerin
5. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Christine Wodetzky, deutsche Schauspielerin
5. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Günther Maria Halmer, deutscher Schauspieler
5. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Ignace van Swieten, niederländischer Fußballschiedsrichter
5. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Ramón Sampedro, spanischer Tetraplegiker und Befürworter der Sterbehilfe
6. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Barry Altschul, US-amerikanischer Jazzmusiker
6. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Michael Harcourt, kanadischer Politiker
6. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Norbert Otto, deutscher Politiker
6. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Osvaldo Soriano, argentinischer Schriftsteller und Journalist
6. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Terry Venables, englischer Fußballspieler und Fußballtrainer
6. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Willi Kuhweide, deutscher Segler
6. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Abbott Lawrence Lowell, Sachbuchautor, Präsident der Harvard Universität
7. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Diethelm Klippel, deutscher Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer
7. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Harro Remmert, deutscher Jockey und Galopptrainer
7. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Sadako Sasaki, japanische Schülerin, Opfer des Atombombenabwurfs auf Hiroshima
7. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Leopold Freund, österreichischer Röntgenologe
7. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Nikola Tesla, US-amerikanischer Physiker, Elektroingenieur und Erfinder serbischer Herkunft
8. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Gerd Kröncke, deutscher Journalist
8. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Lee Jackson, britischer Musiker
8. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Wilhelm Brauneder, österreichischer Jurist, Universitätsprofessor und Politiker
8. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Simon Gfeller, Schweizer-Emmentaler Mundartdichter
9. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Anathon Aall, norwegischer Philosoph
10. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die Rote Armee beginnt im Verlauf der Schlacht von Stalingrad mit einer Großoffensive, die zur Zerschlagung der eingekesselten deutschen 6. Armee führen wird.
10. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Andreas von der Meden, deutscher Schauspieler
10. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Jim Croce, US-amerikanischer Sänger und Songwriter
10. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Peter Strauch, deutscher Theologe und Autor, Liedermacher und Kirchenfunktionär
11. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Dieter Langewiesche, deutscher Historiker
11. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Eduardo Mendoza, spanischer Schriftsteller
11. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Ernst Aichner, deutscher Militärhistoriker
11. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Oscar Bronner, österreichischer Journalist, Zeitungsherausgeber und Maler
11. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Rémy Zaugg, Schweizer Künstler
12. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Brun-Otto Bryde, deutscher Richter am Bundesverfassungsgericht
12. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Dirk Thiele, deutscher Journalist und Sportreporter
12. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Hans-Georg Gerling, deutscher Politiker
12. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Frank A. Perret, US-amerikanischer Erfinder, Unternehmer und Vulkanologe
12. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Howard Atwood Kelly, US-amerikanischer Gynäkologe
13. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), Der deutsche Versuchspilot Rudolf Schenk katapultiert sich als erster Mensch mit einem Schleudersitz aus einer Heinkel He 280.
13. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Klaus-Peter Puls, deutscher Politiker, MdL
13. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Else Ury, deutsche Schriftstellerin und Kinderbuchautorin
13. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Rudolf Huch, deutscher Jurist und Schriftsteller
13. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Sophie Taeuber-Arp, Schweizer Künstlerin, Malerin und Bildhauerin
14. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), In Casablanca beginnt ein Geheimtreffen von US-Präsident Roosevelt, dem britischen Premier Churchill und deren Operations- und Planungsstab zur Beratung über die weitere Kriegsführung im Zweiten Weltkrieg.
14. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Angelo Bagnasco, italienischer Erzbischof von Genua und Kardinal
14. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Holland Taylor, US-amerikanische Schauspielerin
14. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Manfred Wolke, deutscher Boxer und Boxtrainer, Olympiasieger
14. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Mariss Jansons, lettischer Dirigent
14. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Shannon Lucid, US-amerikanische Astronautin
14. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Adolf Sandberger, deutscher Komponist und Musikwissenschaftler
15. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Eines der größten Bürogebäude der Welt, das unter der Leitung von Leslie R. Groves errichtete Pentagon, wird in Arlington (Virginia) eingeweiht.
15. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Günter Maschke, deutscher Schriftsteller und Publizist
15. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Margaret Beckett, britische Politikerin
15. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Michael Hayden, kanadischer Bildhauer
15. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Friedrich Seetzen, Konsistorialpräsident der evangelisch-lutherische Landeskirche Sachsens
16. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Brian Ferneyhough, britischer Komponist
16. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Dieter Dowe, deutscher Historiker
16. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Gavin Bryars, britischer Komponist und Kontrabassist
16. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Gregor Henckel-Donnersmarck, Abt des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz
16. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Ivar Combrinck, Synchronsprecher und Regisseur
16. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), John Perry, US-amerikanischer Philosoph
16. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Mona Seilitz, schwedische Schauspielerin, Synchronsprecherin und Moderatorin
16. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Jane Avril, französische Tänzerin
16. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Mildred Harnack, US-amerikanisch-deutsche Literaturwissenschaftlerin und Widerstandskämpferin
17. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Billy Harper, US-amerikanischer Jazzmusiker
17. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Chris Montez, US-amerikanischer Sänger
17. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Hans-Jürgen Krahl, deutscher Studentenaktivist
17. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), René Préval, haitianischer Staatspräsident
18. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die Nationalsozialisten marschieren im Warschauer Ghetto ein, um das Ghetto aufzulösen und jüdischen Bewohner in Vernichtungslager zu deportieren. Dort werden sie von der Jüdischen Kampforganisation unter Mordechaj Anielewicz erwartet, denen nach viertägigen Kämpfen die Vertreibung der Deutschen gelingt.
18. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Charlie Wilson, US-amerikanischer Politiker
18. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Dave Greenslade, britischer Keyboarder
19. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Janis Joplin, US-amerikanische Rocksängerin
19. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Larry Clark, US-amerikanischer Filmregisseur und Fotograf
19. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Margriet von Oranien-Nassau, Prinzessin der Niederlande
19. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Volker Fink, deutscher Diplomat
20. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Einar Førde, norwegischer Politiker und Journalist
20. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Rick Evans, US-amerikanischer Sänger und Gitarrist
21. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Steve Potts, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
22. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Nach viertägigem Widerstand der Jüdischen Kampforganisation unter Mordechaj Anielewicz im Warschauer Ghetto ziehen sich die Deutschen vorläufig aus dem Ghetto zurück.
22. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Maarten van Regteren Altena, niederländischer Komponist und Kontrabassist
22. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Marília Pêra, brasilianische Schauspielerin
22. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Michał Urbaniak, polnischer Jazz-Musiker
22. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Wilhelm Genazino, deutscher Schriftsteller
23. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Kultur ), Duke Ellington bringt die Uraufführung seines Orchesterwerks Black, Brown and Beige an der Carnegie Hall in New York. Das Stück wird mit gemischten Kritiken aufgenommen und obwohl es von vielen als Meisterwerk des Jazz bezeichnet wird, kürzt Ellington es in der Folge auf etwa die Hälfte.
23. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Britische Einheiten nehmen im Zweiten Weltkrieg die libysche Stadt Tripolis ein, die von den Truppen der deutsch-italienischen Achsenmächte nicht mehr gehalten werden kann.
23. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das letzte deutsche Flugzeug verlässt im Zweiten Weltkrieg das von der Roten Armee eingekesselte Stalingrad.
23. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Gary Burton, US-amerikanischer Jazz-Vibraphonist
23. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Gil Gerard, US-amerikanischer Schauspieler
23. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Alexander Woollcott, US-amerikanischer Literaturkritiker
24. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Peter Struck, deutscher Politiker, MdB und Bundesminister
24. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Sharon Tate, US-amerikanische Schauspielerin
24. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Tony Trimmer, britischer Autorennfahrer
25. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Agata Hikari, japanischer Schriftsteller
25. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Dagmar Berghoff, deutsche Hörfunk- und Fernsehmoderatorin
25. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Norbert Königshofen, deutscher Politiker, MdB
25. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Roy Black, deutscher Schlagersänger und Schauspieler
26. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Bernard Tapie, französischer Politiker, Schauspieler und Geschäftsmann
26. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Heinz Horrmann, deutscher Gastronomiekritiker, Journalist und Buchautor
26. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Kazimiera Prunskienė, litauische Politikerin
26. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Nikolai Iwanowitsch Wawilow, russischer Botaniker und Genetiker
27. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Mit einem von 55 Bombern geflogenen Luftangriff auf Wilhelmshaven beginnen die Bombardements der amerikanischen Luftwaffe am Tag. Deutschland wird ab sofort bis zum Kriegsende nahezu täglich von Flugzeugen attackiert.
27. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Jakob Kraus, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
28. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Dick Taylor, britischer Musiker
28. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Manfred Jendryschik, deutscher Erzähler und Lyriker, Essayist und Herausgeber
29. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Im Pazifikkrieg beginnt die Schlacht um die Nördlichen Salomonen mit der zweitägigen Schlacht bei Rennell Island zwischen Japan und den Vereinigten Staaten.
29. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Bernd Schiphorst, deutscher Medienmanager
30. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Japan besiegt die Vereinigten Staaten in der Schlacht bei Rennell Island während des Pazifikkrieges.
30. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Bernd Munck, deutscher Handballspieler
30. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Günter Hirsch, deutscher Jurist, Präsident des Bundesgerichtshofs
30. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Marty Balin, US-amerikanischer Rockmusiker (Jefferson Airplane)
30. Januar 1943 (Kategorie: Geboren *), Wolfgang Spanier, deutscher Politiker und MdB
30. Januar 1943 (Kategorie: Gestorben ), Pierre-Barthélemy Gheusi, französischer Schriftsteller, Journalist und Theaterleiter
31. Januar 1943 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Generalfeldmarschall Friedrich Paulus kapituliert mit den im Südkessel eingeschlossenen deutschen Einheiten in der Schlacht von Stalingrad im Russlandfeldzug des Zweiten Weltkriegs.


Kalender Januar 1943.



  Januar 1943  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi