März 1944.

Seit März 1944 bestanden etwa neunhundertvierundzwanzig Monate (924.2). Diesen März begann mit dem Mittwoch (09. Woche) und endete mit Freitag (13. Woche). Analysierte März hatten 31 Tagen und 4 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für März 1944 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31  

Veranstaltungen im März 1944 stattgefunden

We found 98 events occured in März month in 1944.
1. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Mike d’Abo, britischer Musiker und Sänger
1. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Roger Daltrey, britischer Musiker, Mitgründer und Sänger der Rockband The Who
1. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Thomas Edward Campbell, US-amerikanischer Politiker
2. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Uschi Glas, deutsche Schauspielerin
2. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Waldemar Geest, deutscher Flugzeugkonstrukteur
3. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Lee Holdridge, US-amerikanischer Komponist
4. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Glen Baxter, britischer Cartoonist
4. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Ulrich Roski, deutscher Liedermacher und Kabarettist
4. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Louis Buchalter, US-amerikanischer Mobster
5. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Peter Weibel, österreichischer Künstler
5. März 1944 (Kategorie: Geboren *), lisabeth Badinter, französische Philosophin
5. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Ernst Julius Cohen, niederländischer Chemiker
5. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Hans Großmann-Doerth, deutscher Jurist, Vertreter des Ordoliberalismus
5. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Rudolf Harbig, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
6. März 1944 (Kategorie: Geboren *), David F. Hendry, britischer Ökonometriker
6. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Kiri Te Kanawa, neuseeländische Opernsängerin (Sopran)
6. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Mickey Jupp, britischer Musiker
6. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Norbert Steger, österreichischer Politiker und Rechtsanwalt
6. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Peter Dietrich, deutscher Fußballspieler
7. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Jürgen Theobaldy, deutscher Schriftsteller
7. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Ranulph Fiennes, britischer Forscher
7. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Townes Van Zandt, US-amerikanischer Songwriter
7. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Emanuel Ringelblum, polnisch-jüdischer Historiker, Politiker, Pädagoge und Publizist, legte das Untergrundarchiv Oneg Szabat an
7. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Julia Menz, deutsche Pianistin, Cembalistin und Reiseschriftstellerin
8. März 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Durch den Führer-Befehl Nr. 11 erklärt Adolf Hitler 29 Städte entlang der Ostfront zu „Festen Plätzen“, die im Zweiten Weltkrieg besonders hartnäckig verteidigt werden sollen, auch wenn das ihre Einschließung bedeuten sollte.
8. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Alexander Ziegler, deutscher Schauspieler, Publizist und Schriftsteller
8. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Pepe Romero, spanischer Gitarrist
9. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Otto von Below, deutscher General im Ersten Weltkrieg
10. März 1944 (Kategorie: Geboren *), David Friedman, US-amerikanischer Jazzmusiker
10. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Karl Heinz Gasser, deutscher Politiker
10. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Martin Mann, deutscher Sänger
11. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Lutz Mackensy, deutscher Schauspieler
11. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Wolfgang Reiniger, deutscher Politiker, Oberbürgermeister von Essen
11. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Edgar Zilsel, deutscher Philosoph
12. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Ernst Theodor Menke, deutscher Manager
12. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Herbert Wessel, deutscher Leichtathlet
12. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Peter Orloff, deutscher Sänger und Songschreiber
12. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Romolo Murri, italienischer Theologe
14. März 1944 (Kategorie: Ereignisse/Kultur ), Die in der Emigration entstandene Komödie Jacobowsky und der Oberst wird von Franz Werfel am Martin Beck Theatre in New York City in einer englischen Fassung uraufgeführt.
14. März 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), In Berlin beginnt der geheime Korruptionsprozesses gegen den Verlagsbuchhändler Matthias Lackas und führende Dienststellenleiter der Wehrmacht. Die Ermittlungen, die sich unter anderem auf 50 Unternehmen der Verlagsbranche richten, gehen im Lauf des Jahres im militärischen Zusammenbruch unter.
14. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Alan Stephen Hopes, römisch-katholischer Bischof in Großbritannien
14. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Peter-Paul Zahl, deutscher Krimi-Schriftsteller
14. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Pawel Grigorjewitsch Tschesnokow, russischer Komponist und Chorleiter
15. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Chi Cheng, chinesisch-taiwanesische Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin
15. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Elisabeth Plessen, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin
15. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Elmar Ferber, deutscher Filmemacher, Autor und Verleger
15. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Günther Bahr, österreichischer Hörfunkmoderator
15. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Joachim Kühn, deutscher Jazzpianist
15. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Josef Joffe, deutscher Journalist, Publizist, Verleger und Dozent, Chefredakteur und Mitherausgeber (Die Zeit)
15. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Klaus-Jürgen Melullis, deutscher Rechtswissenschaftler und Richter am Bundesgerichtshof
17. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Anthony Monn, deutscher Sänger, Komponist, und Musikproduzent
17. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Franz Fiedler, österreichischer Rechnungshofpräsident und Verfassungsrechtler
17. März 1944 (Kategorie: Geboren *), John Sebastian, US-amerikanischer Rockmusiker
17. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Juan Ramón Verón, argentinischer Fußballspieler
17. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Jürgen Peters, deutscher Gewerkschaftsfunktionär
17. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Pattie Boyd, britisches Mannequin, Ehefrau von Beatle George Harrison
18. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Dieter Birr, deutscher Musiker und Sänger (Puhdys)
18. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Lord Knud, deutscher Musiker und Radiomoderator
19. März 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Nachdem das mit den Achsenmächten verbündete Ungarn im Zweiten Weltkrieg Kontakt mit den Alliierten aufgenommen hat, beginnt Deutschland mit dem Unternehmen Margarethe, der deutschen Besetzung Ungarns.
19. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Joseph Celli, US-amerikanischer Komponist und Oboist
19. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Tom Constanten, US-amerikanischer Musiker und Keyboarder (Grateful Dead)
19. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Uwe Holtz, deutscher Politologe
19. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Wilhelm Manchot, deutscher Architekt
20. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Christa Czekay, deutsche Leichtathletin
20. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Dieter Wolst, deutscher Bundesrichter
20. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Erwin Neher, deutscher Wissenschaftler, Nobelpreisträger
20. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Felix Woyrsch, deutscher Komponist und Musikdirektor
21. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Charles Greene, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiasieger
21. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Cox Habbema, niederländische Schauspielerin und Theaterregisseurin
21. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Gila von Weitershausen, deutsche Schauspielerin
21. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Jamary Oliveira, brasilianischer Komponist
21. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Marie-Christine Barrault, französische Schauspielerin
21. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Wilhelm Josef Sebastian, deutscher Politiker, MdB
22. März 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Bei einem Bombenangriff auf Frankfurt am Main wird die gotische Altstadt fast vollständig vernichtet, 1.001 Menschen sterben.
22. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Tony McPhee, britischer Blues-Gitarrist und Sänger
22. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Georg Gothein, deutscher Politiker, MdL, MdR
23. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Michael Nyman, britischer Filmmusikkomponist
24. März 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), 76 alliierten Kriegsgefangenen gelingt durch einen Tunnel die Flucht aus dem deutschen Kriegsgefangenenlager Stalag Luft III in der Nähe des schlesischen Żagań. Die Flucht wird 20 Jahre später unter dem Titel Gesprengte Ketten (The Great Escape) verfilmt.
24. März 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Bei den Ardeatinischen Höhlen werden 335 italienische Zivilisten auf Befehl des SS-Polizeichefs von Rom, Herbert Kappler, erschossen. Das Massaker ist eine „Vergeltungsmaßnahme“ für den Tod von 33 deutschen Soldaten, die bei einem Bombenanschlag durch Partisanen ums Leben kamen.
24. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Lee Ermey, US-amerikanischer Schauspieler
24. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Rebecca Horn, deutsche Bildhauerin
24. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Vojislav Koštunica, serbischer Premierminister und Staatspräsident von Jugoslawien
24. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Walter Hellmich, deutscher Fußball-Funktionär
24. März 1944 (Kategorie: Gestorben ), Orde Wingate, britischer General
25. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Hans-Jürgen Walter, deutscher Begründer der gestalttheoretischen Psychotherapie
25. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Hilarion Petzold, deutsche Leitfigur der modernen Psychotherapie
26. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Diana Ross, US-amerikanische Sängerin
26. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Reinhold Andert, deutscher Liedermacher und Autor
27. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Enrique Barón Crespo, spanischer Politiker und EU-Politiker, Präsident des Europäischen Parlaments
27. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Jesse Brown, US-amerikanischer Politiker
28. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Gisela Kallenbach, Europaabgeordnete
28. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Rick Barry, US-amerikanischer Basketballspieler
29. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Gerda Viecenz, deutsche Politikerin
29. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Nana Addo Dankwa Akufo-Addo, ghanaischer Rechtsanwalt und Politiker
29. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Terry Jacks, kanadischer Musiker
30. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Gert Heidenreich, deutscher Schriftsteller, Journalist und Fernsehsprecher
31. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Angus King, US-amerikanischer Politiker
31. März 1944 (Kategorie: Geboren *), Mick Ralphs, britischer Gitarrist


Kalender März 1944.



  März 1944  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi