Mai 1944.

Seit Mai 1944 bestanden etwa neunhundertzweiundzwanzig Monate (922.2). Diesen Mai begann mit dem Montag (18. Woche) und endete mit Mittwoch (22. Woche). Analysierte Mai hatten 31 Tagen und 4 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für Mai 1944 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31  

Veranstaltungen im Mai 1944 stattgefunden

We found 98 events occured in Mai month in 1944.
1. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Anna-Lena Löfgren, schwedische Schlagersängerin
1. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Costa Cordalis, griechischer Sänger deutscher Schlager
1. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Józef Serafin, polnischer Organist und Musikpädagoge
1. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Peter Bayerlein, deutscher Archäologe und Historiker
1. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Jizchak Katzenelson, jüdischer Lyriker und Dramatiker
2. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Franz Innerhofer, österreichischer Schriftsteller
2. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Erich Knauf, deutscher Journalist, Schriftsteller und Liedtexter
2. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Paul Max Eugen Adloff, deutscher Zahnmediziner und Anthropologe
3. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Gernot Erler, deutscher Politiker
3. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Renate Blume, deutsche Schauspielerin
4. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Edmund Wnuk-Lipiński, polnisch-kaschubischer Soziologe und Science-Fiction-Autor
4. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Lothar Zechlin, deutscher Staatsrechtler und Rektor
4. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Monica Bleibtreu, österreichische Schauspielerin
4. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Russi Taylor, US-amerikanische Synchronsprecherin
5. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Christian de Portzamparc, französischer Architekt
5. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Hans-Peter Mayer, deutscher Europaabgeordneter
5. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Jean-Pierre Léaud, französischer Schauspieler
5. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), John Rhys-Davies, britischer Schauspieler
5. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Roman Dzindzichashvili, US-amerikanischer Schachspieler
5. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Bertha Benz, deutsche Automobilpionierin, Ehefrau von Carl Benz
6. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Carl I. Hagen, norwegischer Politiker
6. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Paul Oskar Höcker, deutscher Redakteur und Schriftsteller
7. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Sonja Bernadotte, deutsche Gräfin af (von) Wisborg, Ehefrau von Graf Lennart Bernadotte
8. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Erik Bettermann, Intendant der Deutschen Welle
8. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Gary Glitter, britischer Rock'n'Roll-Musiker
8. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Alexander Beer, deutscher Architekt
8. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Ethel Smyth, britische Komponistin und Dirigentin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
8. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Georg Groscurth, deutscher Arzt und Widerstandskämpfer
8. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Hanns Sassmann, österreichischer Schriftsteller
9. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Petra Roth, deutsche Politikerin, Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main
9. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Tony Oberdörffer, deutscher Sänger und Komponist
9. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Veli Küçük, türkischer Brigadegeneral
9. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Friedrich Koepp, deutscher Altphilologe und Archäologe
10. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Jim Abrahams, US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor
10. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Marie-France Pisier, französische Schauspielerin
11. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Roy Blumenfeld, US-amerikanischer Rockmusiker
11. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Marat Iwanawitsch Kasej, weißrussischer Partisanenkämpfer, Held der Sowjetunion
11. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Max Uhle, deutscher Archäologe
12. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Ada Isensee, deutsche Malerin
12. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Chris Patten, britischer Politiker, Gouverneur Hongkongs und EU-Kommissar
12. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Eva Demski, deutsche Schriftstellerin
12. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Hans-Peter Kemper, deutscher Politiker und MdB
12. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Wilfried Woyke, deutscher Fußballspieler
12. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Arthur Quiller-Couch, britischer Schriftsteller und Kritiker
12. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Oskar Kusch, deutscher U-Boot-Kommandant im Zweiten Weltkrieg
13. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Armistead Maupin, US-amerikanischer Schriftsteller
13. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Hacıbala İbrahim oğlu Abutalıbov, aserbaidschanischer Politiker und Physiker
13. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Uwe Barschel, deutscher Jurist und Politiker, MdL, Landesminister, Ministerpräsident Schleswig-Holsteins
13. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Wilhelm Schmidt, deutscher Politiker und MdB
14. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Francesca Annis, britische Schauspielerin
14. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), George Lucas, US-amerikanischer Film-Regisseur und -Produzent
15. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Ulrich Beck, deutscher Soziologe
16. Mai 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Im KZ Auschwitz-Birkenau kommt es zum Aufstand der Sinti und Roma gegen die geplante Massen-Vergasung. Die SS muss die angelaufene Liquidierung (Romanes: Porajmos) des so genannten Zigeuner-Lagers bis zum Juli 1944 unterbrechen.
16. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Achim Bröger, deutscher Kinder- und Jugendbuchautor
16. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Billy Cobham, Jazz-Schlagzeuger
16. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Danny Trejo, US-amerikanischer Schauspieler
16. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Friedrich Schorlemmer, deutscher Philosoph und Theologe
16. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Gert Weisskirchen, deutscher Politiker, MdB
16. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Kurt von Figura, deutscher Mediziner und Molekularbiologe
16. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Ulrich Battis, deutscher Rechtswissenschaftler
16. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), George Ade, US-amerikanischer Schriftsteller
17. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), David Kelly, britischer Mikrobiologe und Biowaffenexperte
17. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Jesse Winchester, US-amerikanischer Musiker und Songwriter
17. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Wolf-Dietrich Berg, deutscher Schauspieler
17. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Milena Jesenská, tschechische Schriftstellerin
18. Mai 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das italienische Kloster Montecassino wird nach einer mehr als vier Monate dauernden, verlustreichen Schlacht im Zweiten Weltkrieg von alliierten Truppen eingenommen.
18. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Albert Hammond, britischer Sänger und Songschreiber
18. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Justus Frantz, deutscher Pianist und Dirigent
18. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Richard Grégoire, kanadischer Komponist
18. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Rolf Schönstedt, deutscher Kirchenmusiker, Professor und Hochschulrektor
18. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Winfried G. Sebald, deutscher Schriftsteller
20. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Joe Cocker, britischer Rock/Blues-Sänger
20. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Joseph Benz, Schweizer Bobsportler
20. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Marilyn Black, australische Leichtathletin und Olympionikin
20. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Martin Onnasch, deutscher evangelisch-lutherischer Theologe, Professor für Kirchengeschichte
21. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Haleh Afshar, persisch-britische Professorin für Politik
21. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Harald Schliemann, deutscher Jurist und Politiker
21. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Mary Robinson, irische Staatspräsidentin und UN-Hochkommissarin für Menschenrechte
21. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Emanuel Larisch, deutscher Politiker und Widerstandskämpfer
21. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), René Daumal, französischer Schriftsteller
21. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Surab Awalischwili, georgischer Historiker und Politiker
23. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Thomas Curtis, US-amerikanischer Hürdenläufer, Olympiasieger
24. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Patti LaBelle, US-amerikanische Sängerin
26. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Jürgen Hohl, deutscher Heimatkundler und Restaurator
26. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Sam Posey, US-amerikanischer Autorennfahrer
26. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Christian Wirth, deutscher Beamter der Kriminalpolizei, Kriegsverbrecher
26. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Kurt Wabbel, deutscher Gewerkschaftsfunktionär
27. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Stephan Rudas, österreichischer Facharzt für Psychiatrie und Neurologie
27. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Ernst Wille, deutscher Politiker und Widerstandskämpfer
28. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Gladys Knight, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
28. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Rudolf Kimmina, deutscher Maler
28. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Rudolph Giuliani, US-amerikanischer Politiker, Bürgermeister von New York
28. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Josefine Dora, österreichische Schauspielerin
29. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Dagmar Chidolue, deutsche Schriftstellerin
29. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Helmut Berger, österreichischer Schauspieler
29. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Maurice Bishop, Putschist und Staatspräsident von Grenada
30. Mai 1944 (Kategorie: Gestorben ), Frédéric Pelletier, kanadischer Musikkritiker, Chorleiter und Komponist
31. Mai 1944 (Kategorie: Geboren *), Volker Reiche, deutscher Comic-Zeichner


Kalender Mai 1944.



  Mai 1944  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi