November 1944.

Seit November 1944 bestanden etwa neunhundertsechzehn Monate (916.0). Diesen November begann mit dem Mittwoch (44. Woche) und endete mit Donnerstag (48. Woche). Analysierte November hatten 30 Tagen und 4 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für November 1944 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30  

Veranstaltungen im November 1944 stattgefunden

We found 85 events occured in November month in 1944.
1. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Gabriele Geißler, deutsche Tischtennisspielerin
1. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Andrej Scheptyzkyj, ukrainischer Großerzbischof
1. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Luise Kautsky, deutsche Kommunalpolitikerin, Ehefrau von Karl Kautsky, Opfer des Holocaust
2. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Keith Emerson, britischer Musiker und Songschreiber (Emerson, Lake & Palmer)
2. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Liesel Westermann, deutsche Leichtathletin, Olympiamedaillengewinnerin
2. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Michael Buffer, US-amerikanischer Entertainer und Sportansager
2. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Patrice Chéreau, französischer Filmregisseur
2. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Friedrich Brunstäd, deutscher Theologe und Philosoph
2. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Thomas Midgley, US-amerikanischer Ingenieur und Chemiker
3. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Eva Renzi, deutsche Schauspielerin
4. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Willem Breuker, niederländischer Jazz-Saxophonist und Bandleader
4. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Wolfgang von Geldern, deutscher Politiker
5. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Siegfried Scheffler, deutscher Politiker, MdB
6. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Der britische Nahost-Minister Lord Moyne wird mit seinem Fahrer in Kairo von zwei Aktivisten der zionistischen Untergrundgruppe Lechi getötet. Der Minister lehnte einen jüdischen Staat in Palästina ab.
6. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Der schwerste Luftangriff der Royal Air Force in einer Reihe von Luftangriffen auf Koblenz führt zu einer vollständigen Zerstörung der Stadt.
6. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Volker Sklenar, deutscher Politiker
6. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Wild Man Fischer, US-amerikanischer Musiker
7. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Der Demokrat Franklin D. Roosevelt wird mit seinem Sieg bei den US-Präsidentschaftswahlen über den republikanischen Herausforderer Thomas E. Dewey neuerlich als US-Präsident gewählt und wird damit als einziger eine vierte Amtszeit antreten.
7. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Luigi Riva, italienischer Fußballspieler
8. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die am 2. Oktober im Zweiten Weltkrieg eingeleitete Schlacht an der Scheldemündung ist zu Gunsten der kanadischen Streitkräfte entschieden. Die deutsche Wehrmacht muss das Gebiet von Antwerpen bis zur Maas den Alliierten überlassen.
8. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Kamau Muata Adilifu, US-amerikanischer Jazz-Trompeter und Flügelhornist
8. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), André 'Trello' Abegglen, Schweizer Fußballspieler
8. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Walter Nowotny, österreichischer Jagdflieger
9. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), Otto Hahn wird der Nobelpreis für Chemie zuerkannt.
9. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Herbert Wimmer, deutscher Fußballspieler
9. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Phil May, britischer Rocksänger (The Pretty Things)
9. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Miklós Radnóti, ungarischer Dichter
10. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Katastrophen ), Die Explosion des Munitionstransporters Mount Hood der US-Marine im Marinestützpunkt Manus auf dem Bismarck-Archipel führt zu etwa 1.000 Toten und Verletzten sowie über 30 beschädigten Schiffen.
10. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Gestapo und SS erhängen wegen Widerstandes ohne Gerichtsurteil in Köln-Ehrenfeld 13 Deutsche, darunter auch Edelweißpiraten.
10. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Askar Akajew, kirgisischer Staatspräsident
10. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Tim Rice, britischer Musical- und Filmtexter
10. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Wayne Maki, kanadischer Eishockeyspieler
10. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Barthel Schink, deutscher Widerstandskämpfer
10. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Friedrich Werner von der Schulenburg, deutscher Diplomat und Widerstandskämpfer
11. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Gerrit Grijns, niederländischer Forscher
12. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das größte deutsche Schlachtschiff, die Tirpitz, wird im Zweiten Weltkrieg bei Tromsø (Nordnorwegen) von britischen viermotorigen Lancaster-Bombern mit 5,4-Tonnen Bomben („Tallboys“) angegriffen und zum Kentern gebracht. Dabei kommen 1.204 Besatzungsmitglieder ums Leben.
12. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Booker T. Jones, US-amerikanischer Musiker und Songschreiber
12. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Ken Houston, US-amerikanischer American-Football-Spieler
12. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Matthijs van den Adel, niederländischer Bankmanager
12. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Xavier Mathiot, französischer Autorennfahrer
12. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Georg David Birkhoff, US-amerikanischer Mathematiker
12. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Otto Blumenthal, deutscher Mathematiker
13. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Timmy Thomas, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
13. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Friedrich Lorenz, deutscher römisch-katholischer Ordenspriester, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, Märtyrer
13. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Paul Graener, deutscher Komponist
14. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Walter Cramer, deutscher Unternehmer, Beteiligter am Attentat vom 20. Juli 1944
15. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Jobst Knigge, deutscher Journalist und Historiker
15. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Joy Fleming, deutsche Sängerin
16. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), An der Westfront des Zweiten Weltkriegs beginnen die Alliierten die letztlich erfolglose Operation Queen. Die Städte Jülich und Düren werden im Zusammenhang mit der Offensive durch Bombenangriffe vollständig zerstört, Heinsberg schwer verwüstet.
16. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Wirtschaft ), Die schwedische Boulevardzeitung Expressen wird gegründet.
16. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Hugo Dittberner, deutscher Schriftsteller
17. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Danny DeVito, US-amerikanischer Schauspieler
17. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Gene Clark, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber
17. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Hagen Müller, deutscher Politiker, MdL
17. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Rem Koolhaas, niederländischer Architekt
18. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Ibrahim Böhme, deutscher Politiker, Mitbegründer der SDP/SPD in der DDR
18. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Wolfgang Joop, deutscher Modedesigner
19. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Agnes Baltsa, griechische Mezzo-Sopranistin und Kammersängerin
19. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Klaus Fichtel, deutscher Fußballspieler
20. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Henk Alkema, niederländischer Komponist
20. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Klaus Weiß, deutscher Handballtorwart
21. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Adolf Jäger, deutscher Fußballspieler
22. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Michael Krapp, deutscher Politiker, MdL, Landesminister
22. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Arthur Stanley Eddington, britischer Physiker und Astronom
22. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Joseph Caillaux, französischer Regierungschef
23. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Erna Wazinski, deutsche Rüstungsarbeiterin
24. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die USA beginnen im Zweiten Weltkrieg mit der dritten Phase einer Reihe schwerer Luftangriffe auf Tokio, um den Kriegswillen der japanischen Bevölkerung zu brechen.
24. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Werner Abelshauser, deutscher Wirtschaftshistoriker
25. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das brasilianische Expeditionskorps Força Expedicionária Brasileira in den Reihen der Alliierten im Zweiten Weltkrieg eröffnet mit einem Angriff auf Stellungen der Wehrmacht bei Bologna die Schlacht von Monte Castello.
25. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die Schlacht um Peleliu während des Zweiten Weltkriegs endet mit der Einnahme der Insel durch die Amerikaner unter schweren eigenen Verlusten. Von den rund 10.000 japanischen Verteidigern überleben nur rund 150.
25. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Barbara Ambrosius, deutsche Juristin
25. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Maarten 't Hart, niederländischer Schriftsteller
25. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Georg Dascher, deutscher Handballspieler
26. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Johanna Schut, niederländische Eisschnellläuferin
26. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Karin Schubert, deutsche Schauspielerin
26. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Roberto Fontanarrosa, argentinischer Comiczeichner
27. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die Innenstadt von Freiburg im Breisgau wird durch einen Bombenangriff im Rahmen der Operation Tigerfish fast vollständig zerstört. Das Freiburger Münster bleibt wie durch ein Wunder unversehrt.
27. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Erich Hamann, deutscher Fußballspieler
27. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Leonid Isaakowitsch Mandelstam, russischer Physiker
28. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Rita Mae Brown, US-amerikanische Schriftstellerin
29. November 1944 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Mit der Räumung der Stadt Shkodra durch die Wehrmacht ist ganz Albanien von den deutschen Besatzern befreit. Der 29. November ist seitdem albanischer Nationalfeiertag.
29. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Helmut Dähne, deutscher Motorradrennfahrer
29. November 1944 (Kategorie: Geboren *), Helmut Forsthoff, deutscher Jazzsaxophonist
30. November 1944 (Kategorie: Geboren *), George Graham, schottischer Fußballspieler und -trainer
30. November 1944 (Kategorie: Gestorben ), Max Halbe, deutscher Schriftsteller und Dichter, Vertreter des deutschen Naturalismus


Kalender November 1944.



  November 1944  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi