April 1960.

Seit April 1960 bestanden etwa siebenhundertzweiundzwanzig Monate (722.0). Diesen April begann mit dem Freitag (13. Woche) und endete mit Samstag (17. Woche). Analysierte April hatten 30 Tagen und 4 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für April 1960 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30  

Veranstaltungen im April 1960 stattgefunden

We found 96 events occured in April month in 1960.
1. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), In den Vereinigten Staaten wird der erste Satellit der TIROS-Serie gestartet. Tiros 1 hilft zur Bestimmung und Vorhersage der Großwetterlage und überträgt Aufnahmen der Wolkendecke zur Erde.
1. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Nicola Tiggeler, deutsche Schauspielerin
1. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Reijo Ruotsalainen, finnischer Eishockeyspieler
1. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Shanna McCullough, US-amerikanische Pornodarstellerin und Produzentin
1. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Camil Ressu, rumänischer Maler
1. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Tuanku Abdul Rahman ibni Almarhum Tuanku Muhammad, malayischer König
2. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Wirtschaft ), In Sihanoukville wird der mit französischer Hilfe gebaute Hafen für die Hochseeschifffahrt eröffnet. Kambodscha ist damit im Außenhandel weniger von Südvietnam abhängig.
2. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Linford Christie, britischer Leichtathlet
2. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Matthias Jacob, deutscher Biathlet
3. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Arjen Anthony Lucassen, niederländischer Musiker und Komponist
3. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Elizabeth Gracen, US-amerikanische Schauspielerin und Model
4. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Kultur ), Der US-amerikanische Spielfilm Ben Hur, Regie William Wyler, wird bei der von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences veranstalteten Oscarverleihung 1960 mit elf Academy Awards ausgezeichnet. Bernhard Grzimeks Film Serengeti darf nicht sterben erhält einen Oscar als Bester Dokumentarfilm.
4. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Hugo Weaving, australischer Schauspieler
4. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Jonathan Agnew, englischer Cricketspieler
5. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Durch das Abzeichengesetz werden in Österreich Tragen und Zurschaustellung von Abzeichen, Emblemen und Symbolen verbotener Organisationen untersagt. Das Gesetz dient vor allem dazu, nationalsozialistische Propaganda in der Öffentlichkeit zu unterbinden.
5. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Bernhard Peters, deutscher Feldhockey-Trainer
5. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Jorma Paavilainen, finnischer Schachkomponist und -spieler
5. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Peter Kurth, deutscher Politiker
5. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Von Flores, philippinisch-kanadischer Schauspieler
5. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Rudolf Brunngraber, österreichischer Schriftsteller, Journalist, Maler
6. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Friedrich Kirchner, deutscher General
7. April 1960 (Kategorie: Geboren *), James Douglas, US-amerikanischer Boxer
7. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Norbert Schramm, deutscher Eiskunstläufer
7. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Henri Guisan, Schweizer General
8. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Die südafrikanische Regierung unter Hendrik Frensch Verwoerd verfügt im Rahmen ihrer Apartheidspolitik ein Verbot des Afrikanischen Nationalkongresses.
8. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Birgit Friedmann, deutsche Leichtathletin
8. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Hans Hohs, deutscher Fußballspieler
9. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Jaak Aab, estnischer Politiker
9. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Arthur Benjamin, australischer Komponist
10. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Katrina Leskanich, US-amerikanische Sängerin
11. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Armin Schlechter, deutscher Philologe und Bibliothekar
11. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Jeremy Clarkson, britischer Moderator
12. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Wiktor Moskalenko, ukrainischer Schachgroßmeister
12. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Walter Peterhans, deutscher Fotograf
13. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), Von Cape Canaveral aus wird der Satellit Transit 1B gestartet, der Teil des ersten weltweiten Satellitennavigationssystems wird. Es dient zunächst militärischen Zwecken.
13. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Olaf Ludwig, deutscher Radsportler
13. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Rudi Völler, deutscher Fußballspieler
14. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Wirtschaft ), In der DDR wird die Kollektivierung der Landwirtschaft für abgeschlossen erklärt.
14. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Norbert Rier, Südtiroler Musiker
15. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Matthias Machnig, deutscher Politiker
15. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Pedro Delgado, spanischer Radrennfahrer
15. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Philipp von Belgien, belgischer Thronfolger, Herzog von Brabant
15. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Susanne Bier, dänische Regisseurin
16. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Andreas Gruschke, deutscher Autor, Fotograf und Tibetkundler
16. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Anke Gebert, deutsche Krimi-Schriftstellerin
16. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Pierre Littbarski, deutscher Fußballspieler und -trainer
16. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Rafael Benítez, spanischer Fußballtrainer
16. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Rochus Hahn, deutscher Comic- und Drehbuchautor
16. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Sonja Leidemann, deutsche Politikerin
17. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Jörg Michael Peters, deutscher Weihbischof in Trier und Titularbischof von Fordongianus
17. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Thomas Blenke, deutscher Kommunalpolitiker
17. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Eddie Cochran, US-amerikanischer Rock-’n’-Roll- und Rockabilly-Musiker
18. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Jelena Schupijewa-Wjasowa, ukrainische Langstreckenläuferin
18. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Matthias Schubert, deutscher Jazzmusiker
18. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Neo Rauch, deutscher Maler (Neue Leipziger Schule)
18. April 1960 (Kategorie: Geboren *), urđa Adlešič, kroatische Politikerin
19. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), In Südkorea beginnen landesweite Demonstrationen gegen Präsident Rhee Syng-man, die am 26. April zu dessen Rücktritt nach vier Amtszeiten führen.
19. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Gustavo Petro, kolumbianischer Politiker
20. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Debbie Flintoff-King, australische Leichtathletin, Olympiasiegerin
21. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Staatspräsident Juscelino Kubitschek weiht die von den Architekten Oscar Niemeyer und Lúcio Costa entworfene Planhauptstadt Brasília ein, die damit Rio de Janeiro als Hauptstadt Brasiliens ablöst.
21. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Julius Korir, kenianischer Leichtathlet, Olympiasieger
21. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Markus Achatz, österreichischer Professor, Verwaltungs- und Finanzwissenschaftler
22. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Beate Finckh, deutsche Schauspielerin
22. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Michael Gahler, Europaabgeordneter
22. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Rolf Sethe, deutscher Jurist
22. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), August Thienemann, deutscher Zoologe und Ökologe, Begründer der Limnologie
22. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Ephraim Lipson, britischer Wirtschaftshistoriker
23. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Premierminister Michel Debré eröffnen die bislang einzige Deutsch-Französische Gartenschau in Saarbrücken. Das Gelände entwickelt sich in der Folge als Deutsch-Französischer Garten zu einem aufgesuchten Naherholungsort.
23. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Hajime Mizoguchi, japanischer Cellist und Komponist
23. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Kagawa Toyohiko, japanischer Theologe und Sozialreformer
24. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Friðrik Karlsson, isländischer Gitarrist (Mezzoforte)
24. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Max von Laue, deutscher Physiker und Nobelpreisträger
25. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Francesco Romano, italienischer Fußballspieler
25. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Hope Emerson, US-amerikanische Schauspielerin
25. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Ilmari Krohn, finnischer Komponist und Musikwissenschaftler
25. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Inocenc Arnošt Bláha, tschechischer Soziologe, Philosoph, Pädagoge
26. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Nach mehrtägigen Demonstrationen gegen seinen autokratischen Regierungsstil und vermutete Wahlmanipulationen tritt Rhee Syng-man als Präsident Südkoreas zurück.
26. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Markus Hering, deutscher Schauspieler
26. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Roger Andrew Taylor, Schlagzeuger der Popgruppe Duran Duran
26. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Sidney Corbett, US-amerikanischer Komponist, E-Gitarrist und Professor für Komposition
26. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Wander Johannes de Haas, niederländischer Physiker und Mathematiker
26. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Wolfgang Müller, deutscher Schauspieler und Kabarettist
27. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Togo, bis dahin formal UN-Treuhandgebiet unter französischer Verwaltung, erhält seine volle Unabhängigkeit und eine neue Flagge. Sylvanus Olympio wird erster Staatspräsident.
27. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), Das Atom-U-Boot USS Tullibee (SSN-597) hat seinen Stapellauf. Es ist speziell für U-Jagd-Missionen vorgesehen und mit einem leiseren turboelektrischen Antrieb ausgerüstet.
27. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Hanne Hegh, norwegische Handballspielerin
28. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Ian Rankin, britischer Krimischriftsteller
28. April 1960 (Kategorie: Geboren *), José Rui Lopes Águas, portugiesischer Fußballspieler und -trainer
28. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Walter Zenga, italienischer Fußballspieler und -trainer
28. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Anton Pannekoek, holländischer Astronom und Theoretiker
28. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Carlos Ibáñez del Campo, chilenischer Offizier und Politiker
28. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Heini Dittmar, deutscher Luftpionier und Testpilot
29. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Bernhard Setzwein, deutscher Autor
29. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Robert J. Sawyer, kanadischer Autor
29. April 1960 (Kategorie: Gestorben ), Adolf Cillien, deutscher Politiker und MdB
30. April 1960 (Kategorie: Ereignisse/Wirtschaft ), In Rostock wird der neue Überseehafen, gebaut als zentraler Umschlagplatz des Seehandels der DDR, eröffnet.
30. April 1960 (Kategorie: Geboren *), Weert Canzler, deutscher Sozialwissenschaftler und Mobilitätsforscher


Kalender April 1960.



  April 1960  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi