März 1956.

Seit März 1956 bestanden etwa achthunderteinundzwanzig Monate (820.5). Diesen März begann mit dem Donnerstag (09. Woche) und endete mit Samstag (13. Woche). Analysierte März hatten 31 Tagen und 4 Sonntagen. Am unteren Ende der Seite können Sie Kalender für März 1956 finden.

Tag Ihrer Geburt?

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31  

Veranstaltungen im März 1956 stattgefunden

We found 92 events occured in März month in 1956.
1. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Kultur ), Am Landestheater Linz wird die Operette Pfälzer Musikanten von Hans Striehl uraufgeführt.
1. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Der Supreme Court entscheidet, dass die Universität von Alabama die erste schwarze Studentin Autherine Lucy zum Studium zulassen muss. Wenige Stunden später wird sie von der Universität wegen Verleumdung wieder vom Studium ausgeschlossen.
1. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), In der Deutschen Demokratischen Republik werden die Nationale Volksarmee (NVA) und das Ministerium für Nationale Verteidigung gegründet.
1. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Dalia Grybauskaite, litauische Politikerin, EU-Kommissarin und erste litauische Staatspräsidentin
2. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Marokko erklärt seine Unabhängigkeit von Frankreich. Da Frankreich zu diesem Zeitpunkt gerade im Algerienkrieg steckt, akzeptiert es die Unabhängigkeitserklärung dieses Teils von Französisch-Nordafrika.
2. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Eduardo Rodríguez, bolivianischer Jurist und Politiker, Präsident
2. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Karl Freller, deutscher Politiker, MdL
3. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Adriana Barraza, mexikanische Schauspielerin
3. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Zbigniew Boniek, polnischer Fußballspieler
3. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Ernst Loof, deutscher Ingenieur, Rennfahrer, Rennleiter und Unternehmer
4. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Helmut Zapf, deutscher Komponist
4. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Kermit Driscoll, US-amerikanischer Jazzbassist
4. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Otto Harder, deutscher Fußballspieler
5. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Ruedi Baur, Schweizer Designer
5. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Erich Itor Kahn, deutscher Musiker
6. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Hans-Peter Kirchberg, deutscher Dirigent
7. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Bryan Cranston, US-amerikanischer Schauspieler
7. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Carol Guzy, US-amerikanische Pressefotografin
7. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Daniel Dorff, US-amerikanischer Komponist
9. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Das Massaker von Tiflis fordert mindestens 80 Tote. Die sowjetische Armee eröffnet das Feuer auf antisowjetische Demonstranten, die das Telegrafenamt und die Radiostation stürmen wollen. Radikale aufständische Pro-Stalin-Studenten hatten nach der eingeleiteten Entstalinisierung die Unabhängigkeit Georgiens gefordert.
10. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Kultur ), Die Uraufführung der Komposition Oiseaux exotiques von Olivier Messiaen erfolgt in Paris.
10. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Helmut Lang, österreichischer Modedesigner
10. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Larry Myricks, US-amerikanischer Leichtathlet
11. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Ozzie Newsome, US-amerikanischer American-Football-Spieler
11. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Willie Banks, US-amerikanischer Leichtathlet
11. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Sergei Nikiforowitsch Wassilenko, russischer Komponist und Dirigent
12. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Wirtschaft ), Der Aktienindex Dow Jones Industrial Average schließt erstmals über dem Stand von 500 Punkten.
12. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Peter Weiß, deutscher Politiker
12. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Pim Verbeek, niederländischer Fußballtrainer
12. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Steve Harris, britischer Bassist und Songwriter
12. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Bolesław Bierut, polnischer Politiker
13. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Dana Delany, US-amerikanische Schauspielerin
14. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Johannes Fiebag, deutscher Schriftsteller
14. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Tessa Sanderson, britische Speerwerferin, Olympiasiegerin
15. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Kultur ), Das Musical My Fair Lady von Frederick Loewe und Alan J. Lerner nach dem Schauspiel Pygmalion von George Bernard Shaw wird mit Julie Andrews und Rex Harrison in den Hauptrollen im Mark Hellinger Theatre auf dem Broadway in New York uraufgeführt. Das Stück wird vom Publikum mit Begeisterung aufgenommen und bringt es in der Folge auf 2.717 Aufführungen.
15. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Frank-Peter Hansen, deutscher Schriftsteller
15. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Kurt Drawert, deutscher Schriftsteller
15. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Marco Serafini, luxemburgischer Fernsehregisseur
15. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Marcus Kuhl, deutscher Eishockey-Spieler und Manager
15. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Paramanga Ernest Yonli, Premierminister von Burkina Faso
15. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Waltraud Wolff, deutsche Politikerin, MdB
15. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Ernst Rüdiger Starhemberg, österreichischer Politiker
16. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Eveline Widmer-Schlumpf, Schweizer Politikerin
16. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Martin Umbach, deutscher Schauspieler
16. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Sergei Wassiljewitsch Jewsejew, russischer Komponist
17. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Jürgen Pahl, deutscher Fußballspieler
17. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Irène Joliot-Curie, französische Chemikerin
18. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Alfredo Antoniozzi, italienischer Politiker
18. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Eduardo Alonso-Crespo, argentinischer Komponist und Dirigent
18. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Ingemar Stenmark, schwedischer Ski-Sportler, Olympiasieger
18. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Louis Bromfield, US-amerikanischer Schriftsteller
18. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Nikolaj Velimirović, jugoslawisch-US-amerikanischer Bischof
19. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Chris O’Neil, australische Tennisspielerin
19. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Rudolf Veiel, deutscher General
20. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Tunesien, seit 1881 französisches Protektorat, erlangt seine volle Unabhängigkeit von Frankreich.
20. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Minken Fosheim, norwegische Schauspielerin und Kinderbuchautorin
20. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Wilhelm Miklas, österreichischer Politiker, Bundespräsident
21. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Dick Beardsley, US-amerikanischer Marathonläufer
21. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Ingrid Kristiansen, norwegische Leichtathletin
22. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Maria Teresa Mestre, Großherzogin von Luxemburg
23. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Politik und Weltgeschehen ), Mit der Verkündung der neuen Verfassung wird Pakistan die erste islamische Republik. Iskander Mirza wird vorläufiger Präsident.
23. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Edgar Madi, libanesischer Bischof in Brasilien
23. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Herbert Knaup, deutscher Filmschauspieler
23. März 1956 (Kategorie: Geboren *), José Manuel Durão Barroso, portugiesischer Politiker, Außenminister, Ministerpräsident, Präsident der Europäischen Kommission
23. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Rita Ernst, Schweizer Künstlerin
23. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Steven Saylor, US-amerikanischer Schriftsteller
23. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Mort Dixon, US-amerikanischer Musiker, Liedermacher und Textdichter
23. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Shiga Mitsuko, japanische Schriftstellerin
24. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Steve Ballmer, US-amerikanischer Manager, Präsident und CEO von Microsoft
26. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Charly McClain, US-amerikanische Country-Sängerin
26. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Matthias Rüfenacht, Schweizer Schachspieler
27. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Axel Richter, deutscher Eishockeytorwart
27. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Mart Opmann, estnischer Politiker und Unternehmer
27. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Thomas Wassberg, schwedischer Skilangläufer
28. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Amanda Aizpuriete, lettische Schriftstellerin
28. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Evelin Jahl, deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin
28. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Gert Winkelmeier, deutscher Politiker
28. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Burghard Breitner, österreichischer Chirurg
29. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Wissenschaft und Technik ), Die heute in Deutschland gebräuchlichen Sondersignalanlagen, bestehend aus Blaulicht und Martinshorn, werden in der Straßenverkehrszulassungsverordnung vorgeschrieben.
29. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Dick Jol, niederländischer Fußballschiedsrichter
29. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Kuno Hämisegger, Schweizer Ökonom und Bankier
29. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Kurt Thomas, US-amerikanischer Turnweltmeister
29. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Hans Hermann Adler, deutscher Zeitungswissenschaftler
30. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Gunnar Brands, deutscher Klassischer Archäologe
30. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Helmut Diegel, deutscher Politiker, MdL und Beamter
30. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Theo Breuer, deutscher Schriftsteller und Herausgeber
30. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), E. C. Bentley, britischer Schriftsteller
30. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Thomas Dufferin Pattullo, kanadischer Politiker
31. März 1956 (Kategorie: Ereignisse/Wirtschaft ), Letztmals müssen in der Bundesrepublik Deutschland Steuermarken für das Notopfer Berlin auf Postsendungen geklebt werden. Das Aufkommen aus der nach der Berlin-Blockade eingeführten Notopfermarke sollte die wirtschaftliche Not West-Berlins verringern helfen.
31. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Claus Fabian, deutscher Musikproduzent, Schlagzeuger und Sänger
31. März 1956 (Kategorie: Geboren *), Wolfgang Nadvornik, österreichischer Wirtschaftswissenschaftler und Universitätsprofessor
31. März 1956 (Kategorie: Gestorben ), Ralph DePalma, US-amerikanischer Automobilrennfahrer


Kalender März 1956.



  März 1956  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

© 2014 geburtstagsanalyse.com, Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Website Design und Programmierung: Niki & Igi